Heute vor 5 Wochen...

...wölfte Raja, 2 Rüden und 2 Hündinnen purzelten in unsere Welt.

 

Seither hat sich viel getan. Jeden Tag geschieht aufregendes Neues.

 

Akyros, unserem Kleinsten, sieht man langsam an, dass er ein Hund ist und nicht ein Alpensalamander. Er nimmt zu, spielt und erkundet sich schon recht ausgiebig. Er kam mit nur einem Auge auf die Welt, daran gewöhnt er sich bereits.

 

Ajsha ist die Wilde. Als erstes beim Raufen, wenn die Geschwister schlafen, stänkert sie solange, bis sie wieder wach sind und mit ihr spielen. Bei fast allem ist sie die Erste. Wie ein Wiesel am Gang, auf die Dachsschwarte drauf und gebeutelt wird auch gleich. Nur als Zirbl mit ihre spielen wollte war ihr das doch ein wenig zu arg und da quietschte sie zum Gott erbarmen.

 

Aura kämpft am liebsten mit Ajsha, knabbert an allem rum. Zieht um die Wette mit Aron an einem Marderbalg. Ansonsten geht sie die Erkundungstour in die "große Welt" mit Bedacht an.

 

Aron, der noch Zahnlose, ist der Erste gewesen, der aus der Wurfkiste wankte. Die anderen jammerten über den Holzsteg der Kiste raus. Er fand sofort das Türl und draussen war er. Beim Zufüttern mit Welpenpastete langt er kräftig zu.

 

Die drei Großen sind Bomber, da sie ja die nötige Kraft zum Saugen haben und darum genug Milch von Raja bekommen. Wir haben große Freude mit allen vieren, besonders aber mit Akyros, da er so einen starken Lebenswillen hat. Nach wie vor stehen wir aber nachts 3 stündlich auf und achten darauf, dass er genug Milch bekommt, danach bekommt er eine Portion Pastete.

 

Aura, die ich, Gertraud, führen werde, habe ich bei Martin Rütter's D.O.G.S. zur Welpenschule angemeldet. Er hat einen neuen Standort in Tirol, beim Zenzenhof. Mag. Alexandra Schweiger leitet dieses Zentrum für Menschen mit Hund.

 

Ab der 10. Lebenswoche werden wir Ajsha und Aron in andere, liebevolle Hände geben.

 

Soweit das Neueste aus dem Dackelkindergarten.