Raja und Zirbel nach 3 Tagen und 3 Nächten wieder zurück gekommen!

31. Dezember 2014: Bruno war zu einer Bewegungsjagd eingeladen. Raja und Zirbel kamen bis zum Dunkel werden nicht zurück. In der Nacht und den kommenden 2 Tagen haben wir mit Freunden, die ihre Hunde mitnahmen, gesucht. In regelmäßigen Abständen wurde bei den beiden Plätzen wo Mäntel abgelegt waren geschaut und das Revier abgesucht. "Wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen!"

Polizei, das Tierheim und alle, die in der Nähe des Reviers wohnten wurden verständigt.

Wir vermuteten, dass sie in einem Fuchsbau steckten und nicht mehr herauskamen. Die Vorstellung, dass wir sie nicht finden war furchtbar und niederschmetternd. Was fühlt so ein Wesen? Mein Herrl lässt mich im Stich, Verzweiflung und Todesangst. Sie haben uns sicher rufen und pfeifen gehört und doch kommt keiner!

2. Jänner 2015: Wir nahmen auch Kontakt zu einem Medium in der Schweiz auf. Paul Bischofberger kann mit Tieren in Kontakt treten. Er berichtete uns die Situation, wie sie an den Ort gelangten wo sie sich befinden. Beschrieb den Weg, so wie er die Bilder von Raja und Zirbel geschickt bekam. Wie Raja und Zirbel durch Schnee in ein Loch rutschten, der Raum sah wie eine Wasserfassung aus. Und solche gibt es da einige in diesem Gebiet. Die Verfassung der Beiden beschrieb er als zur zeit orientierungslos und geschockt. Darum blieb Raja ruhig liegen. Diese Informationen machten uns wieder Hoffnung!

Für den 3. Jänner 2015 hatten sich 12 Freunde, teils mit Hunden, bereit erklärt mit uns zu suchen. Das war so überwältigend!

Es war nicht mehr nötig! Raja und Zirbel lagen am Morgen auf dem Mantel beim Ausgangspunkt! Der Schnee hatte sich von Pulver in Harsch verwandelt und so kamen sie selbst aus ihrer misslichen Lage.

Wir feierten mit Einigen von den Vielen zu Hause den glücklichen Ausgang. Raja, Zirbel und Aura geht es gut. Sie und wir brauchen aber noch Zeit um alles zu verdauen. 

Aus tiefstem Herzen wollen wir unseren Dank an alle Freunde die mit vollem Einsatz suchen halfen, beteten und Energie an die Hunde schickten, aussprechen!

Sepp und Monika, Christoph, Reinhard und Alexandra, Evi und Sepp, Barbara, Richard und Waltraud, Tom, Sonja und Gebi mit Nico, Priska und Herbert, Elke und Alfred, Helga, Paul, Anna, Carola, Gabi, Elisabeth, Imelda, Stephan und Angela, Albert und Gerda, Christian, Evi und Armin, Eva, Margret.