Auras 1. Totsuche

8. Jänner 2015:

Aura durfte ihren ersten Fuchs nachsuchen. Bruno schoss ihn vergangene Nacht und ließ ihn dort für die Übung von Aura liegen.

Sie arbeite sehr gut und ruhig am langen Riemen ca. 60 Meter bis zum Stück. Als Aura den Fuchs sah, stutze sie kurz, ging aber dann sofort zur Sache. So wie sie es von ihrer Mutter, Raja, lernte, an die Kehle oder an's Genick. Beutelte ihn ausgiebig. Die kleine, Wilde wollte nicht weg vom Stück und protestierte zum Erbarmen, als sie mit mir zum Haus zurück musste. Sie wurde zwar ausgiebig gelobt, das war jedoch komplett uninteressant.