Fuchsbaujagd in Silz

21. Feber 2014

Wir, Bruno mit seinen Hunden und ich wurden eingeladen in Silz Fuchsbauten zu inspizieren. Morgens machten wir uns auf den Weg. Zirbl und Raja, schon ahnend, dass sie gefordert sind, ließen sich kaum halten.

Der erste Bau war nicht befahren. Zirbl mit seiner Erfahrung kam ohne Standlaut bald wieder aus den zwei Röhren.

Der nächste war vielversprechend. Zirbl gab Standlaut, dort wo er mittels Sender geortet worden war. Sofort wurde ein Einschlag gemacht. Die drei Mannen, Sepp, Christoph und Bruno waren eifrig mit Pickel und Schaufel beim Graben und in Bälde bei Zirbl, der jedoch durch einen Felsen noch blockiert war. Dieser entfernt, konnten wir weitere drei Gänge sehen. Nur, der Fuchs ist schon unbemerkt durch einen weiteren, nicht gesichteten, gesprungen.

Um Raja auf ihre Schlieffreudigkeit zu testen halste Bruno sie, mit dem Sender versehen, nun auch. Wie eine Rakete war sie drinnen und schon nach kurzer Zeit beim Einschlag. Dort versuchte sie, leider vergeblich, da die Gänge zu eng waren, weiter zu kommen. Es war eine Freude zu sehen mit welcher Passion sie bei der Sache war. 

Wir waren noch bei zwei Bauten, die jedoch auch nicht befahren waren.


Alles in Allem war es ein guter Tag, den wir mit einem beherzten Umtrunk und Jause bei Christoph ausklingen ließen.