Ausbildung

Einen Jagdgebrauchshund, in meinem Fall Rauhaardackel,  vom Welpen bis zum fertigen Jagdhelfer zu erziehen und auszubilden, erfordert einiges an Arbeit, Wissen, Geduld und Einfühlungsvermögen.

Richtung Rietzer Grießkogel
Richtung Rietzer Grießkogel

Nur wenn vom Welpenalter bis zum ausgebildeten Jagdgehilfen ohne Druck und Zwang gearbeitet wird und die Freude an der Ausbildung/Jagdleidenschaft des Jagdgebrauchshundes gefördert wird, wird man später einen ausgeglichenen, wesensfesten und zuverlässigen "Jagdkameraden“ mit sich führen.

Die Ausbildng eines Jagdgebrauchshundes endet, wie bei uns Menschen, eigentlich nie;- es gibt immer etwas dazuzulernen. Ganz wesentlich ist auch, dass der "fertig" ausgebildete Jagdgebrauchshund regelmäßig seine Jagdgelegenheiten und Übungen machen kann. Der Jagdgebrauchshund muss, seinen Anlagen entsprechend, gefordert und gefördert werden.